Erfolgreiches erstes "Bienen-Jahr"

BrutwabeBrutwabeSeit einem Jahr summt und brummt es im Schulgarten der Johann-Textor-Schule. Die meisten Schüler haben sich schon an den Anblick der weiß gekleideten Schüler der Bienen-AG gewöhnt und wissen, dass hier nicht Schneemänner einen verfrühten Winter ankündigen, sondern Jungimker auf dem Weg zu ihren Bienenstöcken im Schulgarten sind.

Seit gut einem Jahr haben hier nämlich vier Bienenvölker eine neue Heimat gefunden. "Eines davon hat den Weg sogar von selbst zu uns gefunden", berichtet Herr Großer, Leiter der Bienen-AG.

Jeden Montag arbeiten die Schüler an "ihren" Bienenvölkern und lernen dabei viel über die Bienen und ihre Bedeutung für die Natur und damit auch für den Menschen. Aber auch im Winter gab es einiges zu tun: Für das Frühjahr mussten Holzrähmchen zusammengenagelt und gedrahtet und Mittelwände eingelötet werden, damit die Völker gut und schnell in die neue Saison starten konnten.

Das erste Jahr war sehr erfolgreich: Nachdem alle Völker gut durch den Winter gekommen sind, wuchsen sie schnell und erbrachten trotz des ungünstigen Wetters im Frühjahr knapp 90 kg Honig. Sobald der Honig verarbeitet und abgefüllt ist, kümmern sich die Schüler auch um den Verkauf des "süßen Goldes".