Zehn Jahre Brötchen und Snacks

"Wir sind Anlaufstelle für viele Schüler, die hier ihr Pausenbrot oder ihr Frühstück vor der Schule kaufen", sagte Schulleiter Dr. Gerald Lohwasser. Gerade weil viele Kinder morgens nicht frühstückten, erfülle die Textoria auch eine Aufgabe innerhalb der Gesundheitsvorsorge.
Lohwasser dankte besonders den Damen, die hinter dem Tresen für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Obwohl im Frühjahr die Mensa eingeweiht werde, stünde die Textoria nicht in Konkurrenz dazu. Mehr Probleme bereiteten aber die örtlichen Discounter im Umkreis, die von den Schülern ebenfalls frequentiert würden, erklärte Rolf Monno, Vorsitzender des Förderkreises, der Veronika Bletz, Veronika Willgenss, Margit Oppermann, Magdalena Lehr und Cornelia Mens für ihre Arbeit in der Textoria dankte. Zur Feier des Tages erhielten die Schüler ein kostenloses Getränk oder einen Apfel.

03-08

(Haigerer Kurier, 08.03.2006, Text und Foto: mg).

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 11. April 2012 21:21