Schüler bei den "Skyliners"

Das Haigerer Basketball-Team in der Ballsporthalle HöchstDie Haigerer bejubelten gemeinsam mit rund 4000 weiteren Fans den knappen 76:70-Sieg der Gastgeber, zu denen die Textorianer in den letzten Jahren einen guten Kontakt aufgebaut haben. Grund ist das beispielhafte Schulprogramm der "Skyliners", die mit Spielern und Trainern in Schulen gehen, Lehrgänge anbieten und außerdem regelmäßig vier Teams zu Heimspielen einladen. Diesmal waren 50 Haigerer vor Ort und durften die Heimmannschaft anfeuern.
Vorher waren allerdings die Mädchen aus der Textorschule gefordert. Der Wahlpflichtkurs "Basketball/Fußball" der Klassen 9 und 10 nahm an einem kleinen "Schoolcup" mit vier Teams teil, der von der starken Mannschaft aus Geisenheim geprägt wurde. Unglücklicherweise wurde Geisenheim als Halbfinalgegner der Haigerer ausgelost, die deutlich unterlagen und somit im Spiel um Platz drei antreten mussten. Dort behauptete sich das durch einige Spielerinnen des Turnvereins Dillenburg verstärkte Team mit 14:10 Punkten und nahm stolz den Pokal für den Drittplatzierten im FES-Cup ("Frankfurter-Entsorgungs-Service") entgegen.
"Der Ausflug war ein tolles Erlebnis", bilanzierte Textor-Coach Ulrich Freund, der mit seinen "Mädels" den ganzen Tag unterwegs war. Nach dem School-Cup und dem Bundesliga-Match hatten die Haigerer die Möglichkeit, das Finale um die Handball-Weltmeisterschaft auf der Großleinwand zu erleben. Mit vielen Eindrücken im Gepäck kehrten die Sportlerinnen nach Haiger zurück - sie freuen sich bereits auf die nächste Einladung der "Skyliners".
(Haigerer Kurier, 09.02.07, Text: Ralf Stefan Triesch)

 

Der Sportkurs "Basketball 9/10" vor der Abreise nach Frankfurt

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 11. April 2012 21:21