Weihnachtskonzert in der Stadtkirche

Die Schüler sowie die betreuenden Lehrer haben eine sorgfältige Auswahl an Liedern und Instrumentalstücken getroffen, die sowohl Momente der Ruhe und Besinnung für die Zeit des Advent als auch Anlass zur (Vor-)Freude auf das Weihnachtsfest bieten. Somit werden einige Gesangssolisten ihr Talent unter Beweis stellen. Eine Schülerband ist ebenso zu hören wie ein dreistimmig vorgetragener Song von Helmut Jost. Eröffnet wird das Schulkonzert mit dem "Abendsegen" aus der Märchenoper "Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck.
Der Förderstufenchor wird englischsprachige Weihnachtslieder im Blues- und Rockstil vortragen, die sicherlich für neue Hörerlebnisse sorgen werden. Der Wahlpflichtkurs der neunten Klassen trägt zwei Weihnachtsüberraschungen vor.
Ein besonderes Augen- und Ohrenmerk verdienen die drei Lieder aus der Feder von Paul Gerhardt – "Befiehl du deine Wege", "Ich steh an deiner Krippen hier" und "Wie soll ich dich empfangen" - die von Schülerinnen auf der Geige und Flöte, sowie Posaune und Violoncello begleitet werden. Der Dichter Paul Gerhardt wurde 1607 geboren und feiert somit in diesem Jahr seinen 400. Geburtstag. Da er ein Zeitgenosse von Johann Textor war, haben diese Lieder eine besondere Bedeutung, zumal Textor ja genau in der Kirche zugegen war, in der die nach ihm benannte Schule zum wiederholten Male ihr Weihnachtskonzert veranstaltet. Die Paul-Gerhardt-Lieder erklingen im Gewande von neuen Vertonungen, um die Aktualität der Texte zu unterstreichen. Zum Ende des Konzertes werden die Schüler des Förderstufenchores mit einem Kerzeneinzug die dunkle Kirche erleuchten und gemeinsam mit dem Publikum wird das Lied "Stille Nacht" gesungen.
"Die breit gefächerte Programmauswahl dürfte wieder für jeden Geschmack etwas bereit halten", verspricht Mitorganisator Jürgen Poggel. Der Eintritt zu diesem 90-minütigen Konzert ist frei.
(Haigerer Kurier , 11.12.2007, Text: fra).

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 11. April 2012 21:21