Eine Reise ins All

Der Förderstufenchor

Davon ließen sich die Schüler und Lehrer jedoch nicht beeindrucken und überzeugten mit einem abwechslungsreichen Programm. Höhepunkt war das Musical "Leben im All", das der Förderstufenchor der fünften und sechsten Klassen unter der Leitung von Christa Majer einstudiert hatte. Die rockige Reise durch die Galaxie kam beim Publikum hervorragend an. Großer Applaus belohnte die Sänger, die sich sehr gut auf den Auftritt vorbereitet hatten. Textsicher, mit viel Dynamik und großem Stimmvolumen trugen sie die originellen Stücke vor. Balladen, Blues und ein "High-Speed-Lied mit Jive Drive" wechselten sich ab und sorgten für gute Stimmung im Saal.
Gitarrensolo

Die herrschte auch bei den zahlreichen weiteren Beiträgen der Klassen 5G2 und 5G4 oder des Projektchors des Jahrgangs 5 (Leitung Silke Röth und Peter Moulding), der mit "Eviva Espana" südländische Akzente setzte (Bild oben). Der Wahlpflichtkurs Musik der Klassen 9 unter der Leitung von Jürgen Poggel präsentierte "Summernight" aus dem Musical "Grease" sowie den "Coldplay"-Hit "Viva la vida". Mit Solo-Vorträgen glänzten Paulina Monno (5G1, Gitarre) und Micha Kaiser (7G2, Klavier), während weitere Schüler und Lehrer bei der "Kindersymphonie" von Mozart und beim abschließenden "Irgendwas bleibt" von "Silbermond" zur Instrumentierung beitrugen. Der musikalische Leiter Jürgen Poggel bedankte sich ebenso wie der stellvertretende Schulleiter Günter Reeh bei den Besuchern und der Gemeinde, die zum wiederholten Male ihr Domizil zur Verfügung gestellt hatte.

(Haigerer Kurier , 04.07.2009, Text: rst, Bilder: rst/ssc.)

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 11. April 2012 21:21