DFB-"Starterset" für Mädchenfußball-Mannschaft

Die Spielerinnen der JTS-Mädchenfußball-Mannschaft nimmt das DFB-"Starterset" entgegen.

Der Mädchenfußball genießt an der Haigerer Johann Textor-Schule einen hohen Stellenwert. Jetzt wurden die jungen Damen des Wahlpflichtkurses der Jahrgänge neun und zehn vom Deutschen Fußball-Bund mit einem so genannten "Starterset" ausgerüstet. Dazu gehören Trikots, Bälle, Leibchen und viele weitere Utensilien, die beim Fußballtraining wichtig sind.

Lutz Günther (links), der Mädchenfußball-Referent des Fußballkreises Dillenburg, übergab das Paket, mit dem sich auch die Haigerer Mädchen auf die Frauenfußball WM vorbereiten wollen, die im kommenden Jahr in Deutschland ausgetragen wird. "Wir versuchen seit Jahren, auch Mädchen für den Fußballsport zu begeistern", sagt der Sportlehrer Uli Freund, der die Kickerinnen an der Textor-Schule betreut. Die Schule beteiligt sich an einem Vier-Punkte-Programm des DFB, zu dem unter anderem die Organisation einer Mini-WM sowie verschiedene Weiterbildungsmaßnahmen gehören. "Die Mädchen freuen sich auf die WM und sind mit Begeisterung bei der Sache" freut sich Uli Freund. Schulen, die die Bausteine absolvieren, dürfen auf WM-Karten, Besuche von Sportlern - unter anderem WM-Botschafterin Steffi Jones - und Fahrten im DFB-Bus hoffen.    

(Haigerer Kurier, 26.03.2010, Text: rst, Bild: privat.)

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 11. April 2012 21:21