Große Leistungsdichte überzeugt

Haiger, 05.02.2013.

Die Gewinner des Mathematik-Wettbewerbs an der Haigerer Johann-Textor-Schule heißen Luisa Gerstweiler (Gymnasialbereich), Alina Börgartz (Realschule) und Ibrahim Ozbilen (Hauptschule). Anlässlich der Siegerehrung zeigte sich Schulleiter Dr. Gerald Lohwasser über die guten Leistungen der Jugendlichen hocherfreut. An dem Mathematik-Wettbewerb 2012/2013 hatten alle hessischen Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 teilgenommen.

Dr. Gerald Lohwasser, Leiter der Haigerer Johann-Textor-Schule (li.), zeichnete jetzt Sieger und Platzierte des Mathe-Wettbewerbs 2012/2013 aus.

Gymnasial-, Real- und Hauptschüler hatten im Rahmen des Wettstreits, der landesweit bereits zum 45. Mal ausgetragen wurde, verschiedene Aufgabenstellungen zu erfüllen. Anforderungen, denen die Haigerer Textor-Schüler in großer Zahl in ansprechender Art und Weise gerecht wurden.

Fachbereichsleiter Uli Freund zeigte sich vor allem über die Dichte im oberen Leistungsbereich erfreut. Luisa Gerstweiler (8G4), Siegerin im Gymnasialbereich, erreichte 48 von 48 Punkten. Platz zwei ging an Romana Kloos (8G4, 47 Punkte). Dritter wurde Philip Weber (8G2, 46).

Hinter den drei Erstplatzierten verbuchten gleich fünf Jugendliche 45 Punkte. Der Durchschnitt aller Gymnasialschüler wurde, verglichen mit dem Vorjahr, von 24,6 auf 34,6 Punkte verbessert. Im Realschulbereich siegte Alina Börgartz (8R2, 41,5 Punkte) vor Lukas Becker (8R3) und Paula Kroll (8R2). Bei den Hauptschülern gewann Ibrahim Ozbilen (8H2, 45 Punkte) vor Joanna Mirga (8H1).

Bei der Siegerehrung überreichte Schulleiter Dr. Gerald Lohwasser Urkunden des Kultusministeriums sowie USB-Sticks als Präsente der Bildungseinrichtung am Hofacker. Die Schulsieger werden die Haigerer Johann-Textor-Schule am 6. März beim Kreisentscheid in Herborn vertreten.

 

(Mit freundlicher Genehmigung des Haigerer Kuriers, 05.02.2013, Text: spa.)

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 17. Oktober 2013 14:49