Von "Dicke-Backe-Musik" bis Zumba

Haiger, 08.02.2015

Ein "Herz für Musik" hat der neue Schulleiter Norbert Schmidt Schülern und Lehrern der Haigerer Johann-Textor-Schule beim Neujahrskonzert am Donnerstagabend in der Stadthalle bescheinigt. Dass sich eine Ehemaligenband an der Veranstaltung beteilige und die zu Beginn auftretenden Schüler der 7H1 bei "Going to Rio" ein Lächeln auf den Lippen hatten, spiegele die Freude an der Musik und dem Singen wider, sagte Schmidt.

Doch nicht nur nach Brasilien entführten die Schüler ihre Eltern, Großeltern und Freunde. "Oare Tu mai poti iubi" - auf rumänisch sang Alina ein selbst geschriebenes Lied zur Ehre Gottes und begleitete sich auf der Gitarre. Für ihren Beitrag erntete die Neuntklässlerin viel Applaus.

Viele Solisten bereicherten den gelungenen Abend. "Tears in heaven", einen der bekanntesten Songs von "Mister Slowhand" Eric Clapton, gab Raphael gekonnt auf der Gitarre zum Besten. Am Klavier gefielen Tabea mit "In un’altra vita" von Ludovico Einaudi und Pauline mit "Ballade pour Adeline" von Richard Clayderman. Die Klasse 5G2 hatte sich Matt Redmanns "Dir gehört mein Lob" ausgesucht.

Neujahrskonzert 2015 der JTS

"Ihr seid die Geilsten", riefen begeistert die jungen Zuhörer beim Auftritt der Schulband "The Area of Numb". Rotzig-frech sang Justin Weber "Rape me" und übernahm dabei den Part von Nirvana-Frontmann Kurt Cobain. Ein weiterer Song der "Area of Numb", nämlich "Sweet Home Alabama" (Lynyrd Skynyrd), gehört zu einem Auftritt der Haigerer Jungs schon fast dazu. Singend und klatschend wurde die Band, die auch außerhalb der Schule bereits einige Auftritte absolvierte, vom Publikum begleitet.

Orientalisch mutete die Vorführung der Zumba-AG unter der Leitung von Steffi Heun an. Die Mädchen ließen die Hüften zu den Klängen von "Shaki Riddim" von Sir Lewis und Shakira kreisen - das kam richtig gut an.
Die Wahlpflichtkurse der neunten und zehnten Klassen gefielen bei "Knocking on Heaven's Door" (Guns N'Roses) und bei "Eye of the Tiger" (Survivor), das einst als Soundtrack zu "Rocky" bekannt wurde. Originell war hierbei der Auftritt von zwei "Boxern", die während des Songs in den Ring stiegen. Begleitet wurden die Wahlpflichtkurse von der Ehemaligenband der JTS.

Von der GSSE-Einheit "Tanz, Bewegung und Entspannung" hatten sich die Mädchen unter der Leitung von Steffi Heun das Lied "Traum" von Cro für ihren Auftritt ausgesucht. Die neu gegründete Schulband hatte mit "Applaus, Applaus" (Sportfreunde Stiller) und "Auf uns" (Andreas Bourani) das richtige Händchen bei der Liedauswahl bewiesen - das Publikum quittierte dies einmal mehr mit viel Applaus.

Einen gelungenen Überraschungsauftritt legten die Lehrer David Just, Jürgen Poggel und Esther Kray hin. Die "Dicke-Backe-Musik" mit der Tuba begleitete Just mit dem Akkordeon. Auch ein Lehrerchor hatte sich für das Neujahrskonzert wieder formiert: "Rosignano" war ein origineller Beitrag der Pädagogen zum Programm.

Der Wahlpflichtkurs der neunten Klassen sang "Only Time" von Enya. "Spinner" von Revolverheld gaben Luisa, Samuel und Felix (ehemaliger Schüler) gekonnt zum Besten. Als durchaus gelungen kann auch das Solo von Michael bezeichnet werden, der bei "Geboren, um zu leben" (Unheilig) den Part des "Grafen" sang.
Bereits zum zweiten Mal hatte die Schule statt zu einem Weihnachts- zu einem Neujahrskonzert eingeladen.

Die Leitung des gelungenen Konzertes lag wie in den Jahren zuvor bei David Just und Jürgen Poggel.

(Mit freundlicher Genehmigung des Haigerer Kuriers, Text und Foto: Ute Jung.)

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 12. Februar 2015 16:53