"Grünes Klassenzimmer" im Bau

Haiger, 14.08.2015

An der Haigerer Johann-Textor-Schule entsteht ein "grünes Klassenzimmer". Die Bauarbeiten haben soeben begonnen. Wie Peter Ott, der stellvertretende Leiter der Bauabteilung des Lahn-Dill-Kreises, mitteilte, gibt es derzeit zwei Baustellen rund um die Johann-Textor-Schule. Auf dem Pausenhof am Förderstufengebäude wurde der Asphalt entfernt. Hier entsteht eine neue Entwässerung, außerdem werden große Teile der Fläche gepflastert.

Sanierung des F-SchulhofesZudem ist der Bau eines "grünen Klassenzimmers" geplant, in dem ein Unterricht im Freien möglich ist. Auch "Aufenthalts-Inseln" mit Tischen und Bänken sind geplant. Hinzu kommt ein "physikalischer Garten" mit einer Stehwippe, einer Balancierscheibe und einer Mehrfachschaukel. "Dadurch sollen spielerisch physikalische Eigenschaften vermittelt  werden", erklärt Peter Ott.

Die Pflasterarbeiten sollen noch in den Sommerferien fertiggestellt werden, das "grüne Klassenzimmer" folgt nachher. Auch innerhalb der Schulgebäude laufen derzeit Arbeiten. Sowohl die Naturwissenschaften als auch der D- und der E-Trakt werden saniert. All diese Arbeiten gehören zur umfangreichen Gesamtsanierung der Johann-Textor-Schule, für die im Haushalt des Lahn-Dill-Kreises 6,5 Millionen Euro bereitgestellt wurden.

In den vergangenen Monaten hatte es rege Diskussionen um die Neugestaltung des Pausenhofes gegeben. Unter anderem hatte der Lahn-Dill-Kreis geplant, in direkter Nachbarschaft des Altenheims Ströhmann einen Kleinfeld-Sportplatz anzulegen. Ein Standort des Spielfeldes, das vom Sponsor des TSV Steinbach (Roland Kring) finanziert werden sollte, ist derzeit noch offen. Sicher ist jedoch, dass es nicht in direkter Nachbarschaft der Förderstufe gebaut werden soll.

In Gesprächen mit den Nachbarn einigte sich der Kreis darauf, dass der Pausenhof eingezäunt wird und abends ab 18.30 Uhr abgeschlossen werden soll. Anwohner hatten befürchtet, dass das neu gestaltete Areal auch für abendliche Nutzer interessant werden könnte. In Absprache mit der Stadt sollen das Ordnungsamt und ein Sicherheitsdienst künftig die Einhaltung der Regeln kontrollieren. Zufahrten für Pkw oder Zweiräder - wie im Moment - soll es nicht mehr geben. In den vergangenen Wochen wurde die Förderstufe großzügig eingezäunt, so dass es nicht mehr möglich ist, das Schulgelände mit Mopeds zu befahren.

(Mit freundlicher Genehmigung des Haigerer Kuriers, Text und Foto: Ralf Stefan Triesch.)

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 18. August 2015 19:55