StartVeranstaltungenVeranstaltungshinweis: "Dracula"

Veranstaltungshinweis: "Dracula"

dracula-plakatDie Johann-Textor-Schule (JTS) ist bekannt für gute Theateraufführungen. Doch bisher beschränkten sich die Schüler auf deutschsprachige Stücke. Das ändert sich nun - ein englischsprachiges feiert Premiere. Der "English Drama Club" zeigt den Dreiakter "Dracula" nach der Romanvorlage von Bram Stoker. Von Donnerstag (12. Juni) bis Samstag (14. Juni) finden jeweils um 19.30 Uhr die Vorführungen in der Aula statt.

Zum Inhalt: Jonathan Harker befindet sich geschäftlich in Transsylvanien im Schloss von Graf Dracula. Seine Verlobte Lucy gleicht wie ein Ebenbild der Frau, die Dracula vor mehreren hundert Jahren heiraten wollte und verlor. Daher setzt Dracula den Geschäftsmann Harker auf seinem Schloss fest und bricht samt Gefolge nach England auf, um sich der Angebeteten zu nähern...

Sieben Jahre arbeitete Stoker an diesem Vampirroman, bis er am 18. Mai 1897 veröffentlicht wurde. "Dracula" wurde auch in verschiedenen Versionen ins Deutsche übersetzt, mehrfach verfilmt und für die Bühne adaptiert.

Seit diesem Schuljahr ist die JTS Teil des "English Drama Network", das durch das "Education Team" des "English Theatre" in Frankfurt ins Leben gerufen wurde und vom Hessischen Kultusministerium gefördert wird. An diesem Verbund sind 13 Schulen aus Hessen mit einem besonderen pädagogischen Profil beteiligt. Deren Theaterarbeit wird auf vielfältige Weise unterstützt, etwa durch begleitende Fortbildungen für Lehrkräfte und Unterstützung/Beratung bei Proben. Außerdem besteht für die Schüler die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen des "English Theatre" zu werfen. Und so wird auch der "English Drama Club" im Juli das erste Theater-Festival des Netzwerks besuchen und dort einen Ausschnitt aus "Dracula" präsentieren.

Karten sind ab sofort an den Schultagen in den Pause (9.20 Uhr bis 9.40 Uhr und 11.10 Uhr bis 11.30 Uhr) im Forum der JTS - sowie an der Abendkasse - erhältlich. Der Eintritt beträgt drei Euro. Leitung und Regie hat Silke Fischbach, die Co-Regie führt Anrie-Sophie Wendland.

(Mit freundlicher Genehmigung des Haigerer Kuriers, Text: Ute Jung.)

 

Informationen für Grundschuleltern

Suche


Zum Anfang