StartArchivArchiv 2009Girls Day - "Neue Wege für Jungs"

Girls Day - "Neue Wege für Jungs"

Zwei Schülerinnen im 7,5 Tonner

Im Vorfeld konnten sich Jungen und Mädchen bei Informationsveranstaltungen über die Vorgehensweise und die Praktikumsangebote informieren. Während es für die Mädchen viele Internetangebote gab, gingen die Jungen dort leider leer aus. Sie mussten sich in Eigenregie Praktikumsplätze in der näheren Umgebung suchen.

Schüler beim Zahnarzt

15 Schüler der Johann-Textor-Schule konnten in den Haigerer Kindergärten, als Floristen im Blumenhandel, als Altenpfleger, Zahnarzthelfer und im Einzelhandel Erfahrungen sammeln, welche Anforderungen und Möglichkeiten diese Berufe bieten. Die Resonanz war ausgesprochen positiv, resümierte die Praktikumsbeauftragte, Pia Weidl. Am klassischen Girls Day nahmen in diesem Jahr insgesamt 41 Mädchen teil, so viele, wie noch nie.

Die Schülerinnen der Johann-Textor-Schule besuchten folgende Firmen, bzw. Institutionen:

  • MAN Trucks in Dillenburg,
  • Bosch Thermoenergie in Eibelshausen,
  • die Universität Siegen,
  • die Firma Hering Bau in Burbach,
  • die Feuerwehren in Haiger, Niederscheld und Siegen,
  • die Adam Opel AG in Rüsselsheim,
  • Cloos Schweißtechnik in Haiger,
  • das Lazarettregiment in Rennerod
  • Hailo in Flammersbach,
  • Autohäuser in Siegen,
  • Rittal in Herborn,
  • die Dachdeckerei Sahm in Burbach,
  • Bäckereien in Dillenburg und Driedorf,
  • Zahntechniker in Siegen
  • das Landeskriminalamt in Wiesbaden.

Ein Schüler im KindergartenDas Interesse der Mädchen an männertypischen Berufen ist wohl auch so stark angestiegen, da die Mädchen in den letzten "Girls Day- Jahren" die Erfahrung machen konnten, dass sie sehr wohl für solche Berufe geeignet sein könnten und dass auch diese Arbeit Spaß machen kann.

(Siehe Pressebericht vom 23.04.2009 in der Haigerer Zeitung.)

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 11. April 2012 21:21

Zum Anfang