StartArchivArchiv 2010"Das ist moderne Pädagogik"

"Das ist moderne Pädagogik"

03-10aBesuch aus Wiesbaden hatte am Mittwoch die Johann-Textor-Schule (JTS) in Haiger. Die hessische Kultusministerin, Dorothea Henzler (FDP) war zusammen mit ihrer persönlichen Referentin Brigitte Hetz an die Gesamtschule gekommen, um sich einen Eindruck von deren Entwicklung zu machen. Auch die leitende Schulamtsdirektorin Claudia Engelhardt vom Schulamt in Weilburg beteiligte sich an der 90-minütigen Besichtigungstour. Auf dem Programm standen neben dem neuen Hauptschulprojekt "Betriebe in der Schule" auch die Vorstellung des Förderstufenkonzeptes, der Besuch einer Klasse mit Integrationsschülern, die Schulkulturarbeit sowie die Besichtigung der Mediothek.03-10b

Schuldirektor Dr. Gerald Lohwasser dankte Dorothea Henzler im Namen des gesamten Kollegiums für ihr Kommen: "Ihr Besuch drückt Wertschätzung aus, darüber freuen wir uns sehr." Hauptschulleiter Helmut Haas stellte das Pilotprojekt in der Hauptschule vor. Das Besondere an dem Modell sei, dass die Betriebe in die Schule kämen und nicht umgekehrt. Malermeister Rainer Buhl (Sechshelden), der sich in dem Projekt als Ausbilder engagiert, bestätigte den Nutzen der Maßnahme für die Unternehmen. "Wir brauchen gute Auszubildende und haben über dieses Programm die Möglichkeit, geeignete Leute zu finden", erläuterte er. Wolfgang Fey, der Chef des gleichnamigen Bau-Unternehmens aus Allendorf, schloss sich dieser Einschätzung an. "Die Bewerbungen, die wir bekommen, sind oft nicht überzeugend. Über dieses neue Projekt können die Schüler verschiedene Berufsbilder kennenlernen, und wir haben die Gelegenheit, geeignete Auszubildende zu finden."

03-10cDorothea Henzler lobte das Engagement in Haiger und betonte, sie halte Projekte dieser Art für sehr wichtig. "Die Schüler brauchen die Möglichkeit, einen Einblick in die Berufswelt zu bekommen und zu sehen, welche Praxisrelevanz das Wissen hat, das ihnen in der Schule vermittelt wird", sagte die 61-Jährige. Dies sei für alle Schulformen von Bedeutung, insbesondere aber für die Hauptschulen: "Projektorientiertes Arbeiten ist moderne Hauptschulpädagogik."

Henzler hatte vor wenigen Tagen zusammen mit Ministerpräsident Roland Koch das neue Schulkonzept für die Sekundarstufe I in Hessen vorgestellt. In so genannten "Mittelstufenschulen" sollen künftig Haupt- und Realschulen zusammengefasst werden. Die unterschiedlichen Abschlüsse bleiben jedoch erhalten.03-10d Ein Schwerpunkt dieses Modells soll laut Henzler die Verbindung zwischen Schule und Betrieben sein. "Dies ist an der Johann-Textor-Schule schon sehr gut gelungen", lobte die Kultusministerin.

Henzler hatte die Haigerer Gesamtschule bereits im Jahr 2000 besucht. Nach der Besichtigungstour zeigte sich die Politikerin beeindruckt: "Die Schule hat sich enorm entwickelt, seit ich das letzte Mal hier war."

(Haigerer Kurier, 10.03.2010, Text und Foto: df.)

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 11. April 2012 21:21

Zum Anfang