StartArchivArchiv 2010Johann-Textor-Schule gewinnt auf Kreisebene

Johann-Textor-Schule gewinnt auf Kreisebene

In Wetzlar fand der Leichtathletik-Kreisentscheid für "Jugend trainiert für Olympia" der Wettkampfklassen II bis IV statt. In der Altersklasse III feierte das Herborner Johanneum einen Doppelerfolg, bei den Jungen II siegte die Johann-Textor-Schule Haiger. Die Sieger qualifizierten sich für den Regionalentscheid. [...]

Die Johann-Textor-Schule Haiger nahm mit drei Mannschaften teil. Am besten platzierten sich die Jungen der Wettkampfklasse II, die mit 7089 Punkten Sieger des Kreisentscheids wurden. Erfolgreichster Punktesammler war Lars Thomas mit 12,23 Sekunden über 100 m und 5,37 m im Weitsprung. Außerdem war er noch Schlussläufer der 4 x 100 m-Staffel, die bei unangenehmen Temperaturen mit 49,44 Sekunden eine sehr gute Zeit für eine Schulstaffel lief. Daniel Pulfrich steuerte mit 33,20 m im Speerwerfen, 3:15,23 min im 1000 m Lauf und 9,08 m im Kugelstoßen wertvolle Punkte zum Sieg bei. Chris Sydora, der als Kanadischer Austauschschüler zur Zeit Schüler der JTS ist, trug mit seinen Leistungen viel zum Sieg bei. Er lief die 1000 m in 3:04,48 Minuten, über 100 m zeigte die Uhr 12,89 Sekunden und auch er war Mitglied der 4 x 100 m-Staffel. Benjamin Freischlad punktete im Kugelstoßen, im Speerwerfen und im Weitsprung. Janek Stiehing und Jan Hendrik Weber holten im Hochsprung mit 1,53 m jeweils 494 Punkte und Tim Wrinskelle war erfolgreicher Startläufer der Staffel.

Die Haigerer Jungen der Wettkampfklasse III verpassten hauchdünn den zweiten Platz. Die höchste Einzelpunktzahl erreichte Christian Nedwidek mit 9,70 Sekunden im 75 m-Lauf, dicht dahinter Florian Schwenning mit 9,99 Sekunden. Jannik Heupel war bester Läufer über 1000 m mit 3:10,26 Minuten und beim Kugelstoßen mit 9,65 m, außerdem punktete er noch im Hochsprung. Simon Stiebing holte wichtige Punkte im Hochsprung und im Weitsprung. Zur Mannschaft gehörten außerdem Furkan Sevgili, Jonas Focking, Frank Thielmann, Benjamin Geiß, Silas Benedikt und Kevin Hofeditz.

Die Mädchenmannschaft ging krankheitsbedingt geschwächt an den Start und belegte den vierten Platz. Hier waren Jasmin Thielmann, Michelle Szentik und Tabea Meth die einzigen, die in ihrer Disziplin mehr als 400 Punkte erreichten.

(Haigerer Kurier, 23.05.2010, Text: bol.)

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 11. April 2012 21:21

Zum Anfang