StartArchivArchiv 2010Von Musical bis Shanty

Von Musical bis Shanty

Das Programm bietet eine Auswahl an klassischen und aktuellen Werken mit unterschiedlichen Besetzungen. Am Klavier spielt Silas Häuser eine anspruchsvolle "Humoresque" von Francis Poulenc. Paulina Monno wird an der Gitarre eine virtuose "Tarantelle" von Johann Kaspar Merz darbieten. Neben diesen solistischen Beiträgen zieht sich ein roter Faden durch das Programm, der von der Sicherheit und Unsicherheit der Welt handelt. Das Konzert beginnt mit dem ironisch gehaltenen Hit "Herzlich willkommen, in unsrer schönen, neuen Welt" der Multi-Kulti-Band Culcha Candela.
Seefahrer waren es, die in früheren Zeiten, Mut bewiesen haben, um neue Welten zu entdecken. So darf man gespannt sein, Wie die Klassen 6G1 und 6G3 den Shanty "What shall we do with the drunken sailor" in traditioneller und moderner Weise umsetzen. Mit dem Titelsong "Vois sur ton chemin" aus dem Film "Die Kinder des Monsieur Mathieu" stimmt die Klasse 6F1 nachdenkliche Töne an.
Einen Schwerpunkt des Konzertes bildet das Musical "Rotasia", das konzertant mit einigen szenischen Einlagen vom Chor der Förderstufe aufgeführt wird. In dieser Geschichte aus dem Morgenland wird ein gesellschaftspolitisches Thema aufgegriffen, das sich im Song "Wenn aus Fremden Freunde werden" widerspiegelt. Die Geschichte handelt von Kindern in einem fernen orientalischem Land, die erst einmal nur sich kennen und im weiteren Verlauf lernen, dass andere Menschen zwar anders aussehen, aber nicht gefährlich sind und zu Freunden werden können.
Das Konzert endet mit dem Hit "Stadt" von Cassandra Steen, der sich thematisch dem roten Faden des Konzertes anpasst.
Ein Stand zum NASCO-Projekt informiert darüber, wie die Johann-Textor-Schule eine Schule in Ghana unterstützt. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. Es wird um eine Spende für den Fachbereich Musik gebeten.

(Haigerer Kurier, 26.06.2010, Text: fra.)

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 11. April 2012 21:21

Zum Anfang