StartArchivArchiv 2019"Ich habe da mal 'ne Frage ..."

"Ich habe da mal 'ne Frage ..."

Haiger, 19.12.2019.

Besuch-im-Rathaus25 Schüler der Johann-Textor-Schule haben in der Vorweihnachtszeit das Rathaus der Stadt Haiger besucht und Bürgermeister Mario Schramm sowie Andreas Rompf (Fachdienstleitung Öffentlichkeitsarbeit) rund zwei Stunden lang Fragen gestellt. Im Rahmen des Schulfachs „Politik und Wirtschaft“ mit dem Thema „Gemeindepolitik“ nimmt die Klasse 7G1 unter der Leitung von Lehrer Johannes Linsel verschiedene außerschulische Angebote wahr. Rathausführungen sind ein Angebot der Stadt Haiger, das gerne von den Schulen wahrgenommen wird.

„Wofür steht denn das ,G‘ in 7G1? Für grandios?“, scherzte Bürgermeister Mario Schramm, als er die 21 Gymnasialschüler der Johann-Textor-Schule begrüßte. Gemeinsam mit Andreas Rompf beantwortete im Stadtverordnetensitzungssaal zahlreiche Fragen. Die Schüler thematisierten sowohl das Gehalt und die Aufgaben des Rathauschefs als auch die Strukturen der Verwaltung im Allgemeinen – vorne ans Rednerpult musste sich jedoch keiner trauen.

So stellte ein Mädchen beispielsweise die Frage, was der Bürgermeister überhaupt den ganzen Tag so mache, da er doch seine Angestellten habe. „Ich sorge dafür, dass der Laden läuft!“, schmunzelte Bürgermeister Schramm: „Außerdem muss ich viele Termine, wie Jubiläen und Geburtstage, wahrnehmen, mit den Politikern verhandeln sowie bestimmte Abläufe überprüfen und unterschreiben. Allein heute habe ich 16 Unterschriftmappen durchgearbeitet.“

Auch die Wochenenden seien meist gefüllt mit Terminen, sodass von einer regulären 39-Stunden-Woche nicht die Rede sei. Für Schramm ist dies ganz normal und bereits zur Gewohnheit geworden: „Das macht mir unglaublich Spaß. Ich bin gerne unter Leuten. An freien Sonntagen weiß ich dann manchmal gar nicht, was ich machen soll.“ „Als Bürgermeister hat man keine Stempeluhr mehr. Den Job muss man leben“, betonte Andreas Rompf vom Fachdienst Öffentlichkeitsarbeit. Für Mario Schramm stellte sich dieses Aufgabenfeld in den vergangenen fünf Jahren als sein „Traumjob“ heraus.

Das Rathaus bietet neben dem Amt des Bürgermeisters noch viele weitere Berufe an. So wurde den Kindern erklärt, dass es insgesamt drei Fachbereiche mit verschiedenen Schwerpunkten gibt. Gemeinsam bilden die Mitarbeiter ein modernes Dienstleistungsunternehmen und stehen den Bürgern jederzeit für einen Rat zur Verfügung. „Mir macht es unglaublich Spaß, wenn Schülerinnen und Schüler sich für das Rathaus interessieren“, sagte Bürgermeister Schramm zu dem Engagement der Klasse. „Ihr könnt jederzeit gerne wiederkommen, wenn Ihr neue Fragen habt. Wir können auch gerne mal gemeinsam eine Stadtführung machen“, fügte Rompf hinzu.

(Mit freundlicher Genehmigung der Stadt Haiger; Text: Lea Sibelist.)

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 03. Januar 2020 11:56

Zum Anfang