StartBerichteTextorianer entwerfen Logo für "Wurscht" und "Brötch'n"

Textorianer entwerfen Logo für "Wurscht" und "Brötch'n"

Haiger, 05.05.2022

05-05 Design-Workshop 1In einem gemeinsamen Workshop mit dem Designer Kai Staudacher und der Kunstlehrerin Diana Bornmann haben Schülerinnen und Schüler der JTS ein Logo für die "Haigerer Wurscht" und das "Haigerer Brötch'n" entworfen.Die Bratwurst im Brötchen wurde ebenfalls im Rahmen von zwei schulischen Arbeitsgemeinschaften in Kooperation mit der Bäckerei Rothe und der Metzgerei Schneider in Langenaubach entwickelt. Die am Projekt beteiligten Arbeitsgemeinschaften (AG), Metzger-AG und Bäcker-AG gehören zum Ganztagsangebot der JTS. „Es ist toll, dass wir solche interessanten und spannenden Projekte im Rahmen des Ganztagsprogramms umsetzen können. Hier wird unseren Schülerinnen und Schülern ein echter Mehrwert geboten.“ erklärte der zuständige Ganztagskoordinator Alexander Schüler.

Wie geht man so ein Projekt an? Was steht für Haiger, die Wurst und das Brötchen? Dies waren zu Beginn des Workshops die zentralen Fragen, erklärte Staudacher zum Auftakt seiner Präsentation der Arbeitsergebnisse. "Sportlich", "traditionell", "vielfältig", "ländlich" und "gemütlich" waren einige der Begriffe, die den Textorianern spontan dazu einfielen. Früh stand somit fest, dass es ein herzliches, persönliches Logo werden sollte.

Ein Schülerprojekt bietet dabei ideale Voraussetzungen für eine persönliche Herangehensweise, so Staudacher weiter. Um den Charakter des Produkts besser zu verstehen, besuchte Staudacher auch die Bäckerei Rothe und die Metzgerei Schneider, um sich den Entwicklungsprozess der Wurst im Brötchen aus nächster Nähe anzuschauen.

Bei der farblichen Gestaltung entschied man sich für die Stadtfarben von Haiger, rot, blau und weiß. Danach wurden die unterschiedlichsten Gestaltungsideen ausprobiert und die jeweils besten Elemente wiederum miteinander kombiniert. Herausgekommen ist dabei jeweils ein eigenes Logo für die "Haigerer Wurscht" und das "Haigerer Brötch`n". Der Clou ist, dass beide Logos sowohl getrennt als auch kombiniert verwendet werden können, je nach Einsatzart, z.B. auf Fähnchen oder Plakaten. Eine besondere Designidee steckt auch im passenden Unterteller: "Gib deinen Senf dazu!" fordert er den Wurstesser auf und fungiert zugleich als Feedbackinstrument.

05-05 Design-Workshop 3"Das Produkt ist spitze! Aber was wäre ein tolles Produkt ohne ein tolles Logo?“ fragte Staudacher die Zuhörer am Ende seiner Vorstellung. Lobende Worte fand er für die Arbeit der Schülerinnen und Schüler in seinem Workshop: "Es ist super, wie schnell sie sich in den Designprozess eingefunden haben. Mein Ziel war es, ihnen einen Einblick in die Arbeit eines Grafikdesigners zu ermöglichen und sie in alle Arbeitsschritte einzubeziehen. Ich war überrascht, wie gut die Schülerinnen und Schüler sich ohne Vorkenntnisse in die professionellen Abläufe eingebracht haben und was für tolle Ergebnisse sie erzielt haben. Es ist erstaunlich, was Jugendliche schon umsetzen können."

"Es war toll und die Kinder haben es genossen. Die Workshoptage waren die Tage, an denen die Kinder begeistert aus der Schule heimgekommen sind." freute sich auch Schüler. Sein ausdrücklicher Dank galt auch der Rittal Foundation, die das ganze Projekt durch ihre Unterstützung überhaupt erst möglich gemacht hat. Geplant ist, die Wurst auf der Berufsbildungsmesse der JTS am 24./25.06.2022 anzubieten.

05-05 Design-Workshop 2Bürgermeister Mario Schramm hob hervor, die Wurst mit Brötchen sei ein tolles Beispiel für Nachhaltigkeit, da sie vor Ort mit Rohstoffen aus der Region produziert werde. Daher werde auch die Stadt Haiger die Vermarktung unterstützen und sie bei Veranstaltungen anbieten. "Wir haben kein Brauhaus und kein Schloss, aber wir haben die "Haigerer Wurscht". Sie ist somit ein wichtiger Träger regionaler Identität." betonte Schramm.

Zum Anfang